Dmitri Demiashkin

Klavier

Dmitri Demiashkin wurde 1982 im russischen Saransk geboren. Seine Ausbildung zum Pianisten begann er im Alter von sieben Jahren in der historischen Stadt Kazan. Ab 1991 setzte er sein Studium an der Zentralen Musikschule des Tschaikowski Konservatoriums in Moskau fort. Mit einem Stipendium der Stiftung Lyra des Zürcher Privatbankiers Dr. H. Vontobel zog Dmitri Demiashkin 1999 in die Schweiz, um sein Studium in Winterthur und Zürich bei Professor Konstantin Scherbakov und Professor Homero Francesch fortzusetzen. Während seiner Studienzeit war er Assistenzprofessor an der Zürcher Hochschule der Künste. Heute ist Dmitri Demiashkin Leiter seiner eigenen Russischen Klavierschule in Brunnen SZ.

Erste internationale Erfolge feierte der mehrfach ausgezeichnete Dmitri Demiashkin bereits 1993 im Alter von elf Jahren in Tschechien. Damals hatte der überaus talentierte Schüler schon als Solist mit Orchestern gespielt und bedeutende Wettbewerbe gewonnen. Seine seltene musikalische Begabung, die Eleganz und Feinfühligkeit seines Spiels und seine brillante Technik begeisterten die Jurymitglieder und manch überraschte Kritiker.

Demiashkin gewann Preise in ganz Europa und Nordamerika, zum Beispiel 1994 den 1. Preis beim Internationalen Fernsehwettbewerb Bravo-Bravissimo in Cremona in Italien, 2002 den 1. Preis und Spezialpreis für die beste Aufführung einer Tschaikowski-Komposition bei der 3rd International Russian Music Piano Competition in San José, Kalifornien, oder 2007 den 3. Preis bei der International Beethoven Competition in Bonn. Er gab Rezitale und Konzerte mit renommierten Orchestern in über fünfzehn Ländern auf der gesamten Nordhalbkugel und spielt regelmässig als Solist unter der Leitung von Vladimir Fedoseyev mit dem Tschaikowski Symphonieorchester Moskau. Im April 2012 wurde Demiashkin von Steinway [&] Sons in Hamburg der Ehrentitel Steinway Artist verliehen.

[nbsp]

© 2020 Elesin Bros. Media Group

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram